SIBIRICA-HYBRIDEN(DIPLOID)
Hybriden mit 2n =28 Chromosomen, die auf die Wildarten Iris sibirica, Iris sanguinea und, neuerdings, Iris typhifolia zurückgehen können. Kleinblütige Sorten mit gut verzweigten Stengeln, die Blüten mit aufrechten Standards hoch über dem Laub tragen, sind vorwiegend von Iris sibirica geprägt, während großblütige Sorten mit breiten, flachen Blüten, die nur wenig über den Blattspitzen stehen, unter dem vorwiegenden Einfluß von Iris sanguinea entstanden sind.

Lichterfeldius

Mongolius

Hohe Warte

 LICHTERFELDIUS 

MONGOLIUS 

HOHE WARTE


<  Wildartnahe Sibirica-Iris  >


 

Berlin Little Blue

Berlin Little White

Gelbe Möve

 Niedrige Sibirica BERLIN LITTLE BLUE

Niedrige Sibirica BERLIN LITTLE WHITE

Hellgelbe Sibirica GELBE MÖVE

Kobaltblau

Jugendtraum

Über den Wolken

Tiefblaue Sibirica KOBALTBLAU

Sehr breite Sibirica JUGENDTRAUM

Rein hellblaue Sibirica ÜBER DEN WOLKEN




Blaues Schweben

Weißes Schweben

SSTT928

BLAUES SCHWEBEN

WEISSES SCHWEBEN

Gelber Sibirica-Sämling SSTT928




Kleiner Schmetterling

 

SSTT1108.JPG

Kleiner Schmetterling


SSTT1108 (aus Haleakala x TT-Smlg.)

 Zurück zum Iris-Hybriden-Verzeichnis - zur Titelseite            Weiter zu tetraploiden Sibirica-Sorten

 

BuiltWithNOF