SEVIGATA-HYBRIDE
Diploide Hybride mit 2n=35 Chromosomen, die durch Kreuzung einer Form von Iris setosa mit Iris laevigata entstanden ist.  Derartige Hybriden sind auf dem diploiden Niveau steril, weil die Chromosomenzahlen beider Eltern unterschiedlich sind, bzw. weil die Chromosomen der beiden Eltern nicht analog sind. -  Bisher konnten wir nur eine Hybride dieses Typs erhalten (Berlin Sevigata), obwohl die Kreuzung viele Male versucht wurde. Wir sind der Ansicht, daß die aus Japan stammenden sterilen Setosa-Formen Iris setosa v. hondoensis und Iris setosa v. nasuensis natürliche Hybriden des Sevigata-Typs sind.

Berlin Sevigata, Horst

Berlin Sevigata, Einzelblüte

BERLIN SEVIGATA (Reg. 1988)


VERSITOSA-HYBRIDEN
Eine Hybrid-Gruppe mit (rechnerisch) 2n=92 Chromosomen, die durch Kreuzung einer Iris versicolor mit  tetraploiden  Iris setosa entstanden ist. Geht man davon aus, daß ein einzelner Chromosomensatz von Iris versicolor durch Addition eines Chromosomensatzes von Iris setosa mit dem von Iris virginica entstanden ist, so handelt es sich bei einer Versitosa-Hybride eigentlich um eine 3/4-Setosa-1/4-Virginica-Hybride. Die Hybride ist bei dieser Zusammensetzung erwartungsgemäß steril.  Versitosa-Hybriden lassen sich leicht herstellen; die Kreuzung ergibt volle Samenkapseln. Die Pflanzen sind wüchsig und blühfreudig.
 

Versitosa-Hybride 1

2. Versitosa-Hybride

Versitosa-Hybriden

                                                                         Iris-Hybriden-Verzeichnis - zur Titelseite         Weiter zu Sibcolor-Hybriden
 

BuiltWithNOF