CALSIBE-HYBRIDEN(TETRAPLOID)
Hybriden mit 4n=80 Chromosomen, die auf die gleichen Wildarten wie die diploiden Calsibe-Hybriden zurückgehen können, die aber eine verdoppelte Chromosomenzahl und deshalb in der Regel auch größere Blüten aufweisen. Derartige Hybriden können entweder direkt durch Colchicin-Behandlung  oder durch  Kreuzungen zwischen schon tetraploiden Eltern entstanden  sein. Diese Hybriden sind fertil, weil bei der Reduktionsteilung, die zur Bildung der Geschlechtszellen führt, jedes Chromosom wegen der stattgefundenen Verdopplung ein analoges "Gegenüber-Chromosom" findet. - Die Blüten  von Tetra-Calsibe-Hybriden fortgeschrittener Generationen gehören zu  den spektakulärsten Iris-Blüten.

Tetra-Calsibe-Hybriden können auf tetraploide Chrysographes-Hybriden zurückgekreuzt werden. Die dabei entstehenden 3/4 Chrysographes-1/4 Californicae Hybriden bezeichnen wir als Sibcal-Hybriden.

      Namenssorten 

Starting Calsibe

Timpcals

Sunny Red Wine

STARTING CALSIBE (Reg. 1981)

TIMPCALS (Reg. 1993)

SUNNY RED WINE (Reg. 1998)


      Selektierte Sämlinge

New Start-Sämling

SSTT681

TCS-Sämling 1999

NEW START - Sämling

SSTT681

 TCS-Sämling 1999




Rotester TCS-Sämling

SSTT480

SSTT633

Rotester TCS-Sämling 

SSTT480

SSTT633




SSTT635

Gelber TCS-Sämling

SSTT647

SSTT635

Gelber TCS-Sämling

SSTT647




Stark gewellter TCS-Sämling

Sämling von SSTT308

Weinsamt-Sämling

Stark gewellter TCS-Sämling

Sämling von SSTT308

"Weinsamt"-Sämling




SSTT739

SSTT744

SSTT760

SSTT739

SSTT744

SSTT760




SSTT300

SSTT634

SSTT751

SSTT300, reich verzweigt

SSTT634, reich verzweigt

SSTT751, reichblühend

                                                           Zurück zum Iris-Hybriden-Verzeichnis - zur Titelseite              Weiter zu Sibcal-Hybriden

 

BuiltWithNOF