VERSILAEV-HYBRIDEN(DIPLOID)
Hybriden zwischen Formen der nordamerikanischen Iris versicolor (2n= 72 bis 108) und Formen  der ostasiatischen Iris laevigata (2n=32). Derartige Hybriden sind auf dem diploiden Niveau in der Regel steril, weil die Chromosomenzahlen beider Eltern merklich unterschiedlich sind. Versilaev-Hybriden sind stabile und winterharte Gartenpflanzen, die mit trockenerem Boden auskommen, als beide Elterngruppen. Die Blütengröße liegt zwischen der beider Elterngruppen.


Berlin Versilaev

Weinrote Versilaev

BERLIN VERSILAEV (Reg. 1988)

SSTT934

VERSILAEV PRINCESS (Reg. 2001)




Versilaev von zwei weißen Eltern I

Versilaev aus zwei weißen Eltern II

Versilaev aus zwei weißen Eltern III

Versilaev-Hybriden, die durch Kreuzung jeweils zweier weißer Eltern entstanden sind

                              
VERSILAEV-HYBRIDEN(TETRAPLOID)
Hybriden, die auf die gleichen Wildarten wie die diploiden Versilaev-Hybriden  zurückgehen, die aber eine verdoppelte Chromosomenzahl aufweisen. Derartige Hybriden können entweder direkt durch Colchicin-Behandlung oder durch  Kreuzungen zwischen schon tetraploiden Eltern entstanden sein. Diese Hybriden sind fertil, weil bei der Reduktionsteilung, die zur Bildung der Geschlechtszellen führt, jedes Chromosom wegen der stattgefundenen Verdopplung ein analoges "Gegenüber-Chromosom" findet. 

 

Starting Versilaev

Fourfold Blue

SSTT429

STARTING VERSILAEV (Reg.1993)

FOURFOLD BLUE (Reg. 1997)

SSTT429

  Tetra-Versilaev-Hybriden können auf tetraploide Iris laevigata zurückgekreuzt werden. Eine derartige Rückkreuzung gelang uns  erstmalig im Jahre 1999. Die drei folgenden Bilder zeigen tetraploide 3/4-Laevigata-1/4-Versicolor-Hybriden, die durch Rückkreuzung von STARTING VERSILAEV und SSTT429 auf eine zeitweilig verfügbare tetraploide Iris laevigata erhaten wurden. Die Blüten sind merklich größer als die der  Tetra-Versilaev-Elternpflanzen
 

3/1-TVL-1

3/1-TVL-2

3/1-TVL-3

                                                     Zurück zum Iris-Hybriden-Verzeichnis -zur Titelseite         Weiter zu diploiden Chrysata-Hybriden

 

BuiltWithNOF